Adventsfrühstück in der Mensa

In der Grundschule wurde zum Frühstück geladen. Die Viertklässler konnten am Freitagmorgen ihre Patenkinder aus der ersten Klasse zur „Schlacht am Kalten Buffet“ führen. Doch wie im Advent zu wünschen, ging alles gesittet und erfreulich über die Bühne. Immerhin waren es ja über 50 Kinder. An liebevoll mit Servietten und weihnachtlichem Dekor gedeckten Tischen tafelten die Kinder eine Stunde lang bis zur Pause. Die Großen halfen den Kleinen und keiner brauchte zu verzichten. Einige Mütter der vierten Klasse hatten dankenswerterweise mehr als reichlich alles aufgebaut, was zu einem zünftigen Frühstück gehört: Brötchen, Brot, Wurst, Käse, Marmeladen, Obst, Tomaten, Gurken, Kakao, und Kinderpunsch. Obendrein gab es noch Plätzchen, die die Kinder selbst zum Teilen mit den anderen mitgebracht hatten. Zum Schluss kehrten alle zufrieden und gestärkt in ihr Klassenzimmer zurück. In heiterer Stimmung konnte der weitere Tag in Angriff genommen werden. Unsere neue Mensa erwies sich einmal mehr als idealer Ort für solche Höhepunkte des Schullebens.

Adventsansingen 2016

Am 5. Dezember fand in der Aula der Grundschule das erste Adventsansingen statt. Passend zum Datum rankten sich die Vorträge der Schüler und Schülerinnen rund um das Thema „Nikolaus“. Nach einem gemeinsamen Adventlied sangen beide dritten Klassen davon, dass sie zwar oft einen Weihnachtsmann gesehen hätten, aber das Ganze nicht so richtig verstehen könnten: „Denn mit den Weihnachtsmännern, da ist das sehr verflixt. Woher soll ich denn wissen, wer der richtige ist?“ Um die Kinder auf die richtige Spur zu lenken, lasen die Viertklässler die Legende vom Nikolaus vor. Die Klasse 1b brachte das Lied „Heiliger Nikolaus“ auf Bayerisch zum Vortrag und die Klasse 1a gab ein Nikolausgedicht zum Besten. Zum Abschluss sangen alle Grundschüler miteinander „Lasst uns froh und munter sein!“ und waren nun bestens für einen Nikolausbesuch gerüstet.

Erster Schultag für die Schulanfänger 2016

So ein erster Schultag ist aufregend, für die Kinder, deren Eltern und die Lehrer. Alles begann mit dem Gottesdienst, bei dem die neuen Schüler der KDS gleich etwas wichtiges lernten: "Ich bin bei dir!" Das das ab jetzt nicht nur Mama und Papa sind, sondern mit göttlichem Segen auch die Mitschüler, die Lehrer und die Schulgemeinschaft der KDS, war für "Kleinen" ein erster Schritt im neuen Schuljahr 2016/17. Bevor es in die Schule ging, wurden die Erstklässler noch von ihren ehemaligen Kameraden aus dem Kindergarten verabschiedet, die ihnen kräftig zuwinkten. Mit großen Augen, manche etwas unsicher, andere voller Vorfreude versammelte man sich in der Aula und schickte Mama und Papa dann "endlich zum Kaffee trinken", so dass die Kinder mit den Lehrerinnen Beate Stadtmüller und Angela Ehemann in die Klassen gehen konnten. Den Abschluss des Tages bildeten dann die fliegenden Schultüten an den bunten Luftballons.

Weitere Bilder nach dem

Weiterlesen: Erster Schultag für die Schulanfänger 2016

Auf dem Bauernhof

Am Montag, den 11.7., unternahmen wir, die Kinder der Klasse 4a mit unserer Lehrerin Frau Baumann und Ronjas Mutter, einen Ausflug zum Sonnenhof der Familie Schandel.

Als wir nach einer halben Stunde  auf dem Bauernhof ankamen, begrüßte uns Frau Schandel und führte uns in den ersten Stall.
Dort erblickten wir direkt fünf Babykatzen, die sich im Heu versteckten. Die flauschigen Tierbabys durften wir auf den Arm nehmen und streicheln. Wir sahen ihnen zu, wie sie miteinander herumtobten.
Danach stellten sich alle Kinder um den Tisch und begutachteten in Schüsseln die verschiedenen Getreidearten Roggen, Gerste, Weizen und Raps und Mais. Alles wird von Familie Schandel angebaut. Frau Schandel erklärte uns, was man alles daraus machen kann.

Evindar, Jessica, Marlon Fabio

Weiterlesen: Auf dem Bauernhof

Großwallstadt wir radeln!


Die Kinder der vierten Klassen der Kardinal-Döpfner-Grundschule bereiteten sich in den letzten Wochen im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts intensiv auf die Fahrradprüfung vor.
Das fleißige Lernen der Verkehrsregeln und Verkehrszeichen hat sich gelohnt. Nach der bestandenen Theorieprüfung absolvierten die Schülerinnen und Schüler auch noch die praktische  Fahrradprüfung in Obernburg mit den Polzisten Frau Stegmann und Herr Schallenberger. Dort hat alles gut geklappt, sodass am Mittwoch, den 13.7., der Realverkehr in Großwallstadt stattfinden konnte.
Dafür rückten alle Kinder mit ihren verkehrssicheren Fahrrädern und Helmen an und machten sich einzeln auf die festgelegte Strecke. Mütter standen zur Sicherheit und Hilfe an Kreuzungen und komplizierten Stellen im Dorf bereit.
Es fiel allen Kindern viel schwerer auf der Straße zu fahren, als auf dem Übungsplatz. „Vor allem die vielen Autos und LKWs haben mir Angst gemacht. Die sind schnell an uns vorbei gedüst und manche haben gar nicht auf uns geachtet!“, erzählte eines der Mädchen aufgeregt.
Wir freuen uns, dass alle Viertklässler nun stolze, geprüfte Radfahrer sind und hoffen doch sehr, dass Sie besonders rücksichtsvoll mit den neuen Verkehrsteilnehmern umgehen und gut auf sie Acht geben.
Allen gute Fahrt!

Miriam Baumann (4a)

Aktuelle Seite: Home Schulleben Grundschule