Verhaltenstraining mit der Jugendsozialarbeit

Die Klassen 1a und 1b haben die Abschlussprüfung des Verhaltenstraining mit Ferdi erfolgreich bestanden.

Abenteuer im alten Rittergemäuer

Spannende Abschlussfahrt der 4b auf die Breuburg.
Letzten Freitag fuhren 14 Jungen und Mädchen mit einigen Eltern als Betreuer über das Wochenende auf die Burg Breuberg. Zum Programm gehörten eine Burgführung, Spiele im Burggraben, Lagerfeuer mit Stockbrot und eine Burgrally, bei der unterschiedliche Aufgaben erledigt werden mussten. Alle hatten viel Spaß. und fühlten sich wohl. Besonderen Eindruck machte der tiefe Burgbrunnen und der schöne Ausblick vom Bergfried. Am Sonntag machte sich die Gruppe müde aber glücklich auf den Heimweg.

Abschluss der Jugendverkehrsschule

Bei sommerlichem Wetter bewiesen die beiden vierten Klassen ihre Verkehrstüchtigkeit auf einer kleinen Rundfahrt durch den Ort. Das „Fahren in der Verkehrswirklichkeit“ ist ja sinnvoller Teil der Fahrradausbildung. Unter den wachsamen Augen der Elternhelfer und Polizei setzten die Kinder gelernte Regeln im Realverkehr um. Ein aufregender Tag, aber da alle konzentriert bei der Sache waren, verlief der Morgen reibungslos. Zum Schluss gab es noch Tipps, Urkunden und Wimpel als „Geprüfter Radfahrer“. Ein Kind konnte wegen Fehlerfreiheit sogar besonders geehrt werden.

Kids for Kitz - Auszeichnung

Rehkitze vor dem Mähtod zu bewahren ist vielen ein Anliegen. Hier arbeiten seit Jahren Jäger und Landwirte aus Großwallstadt eng zusammen. Die Landwirte informieren die Jäger, wann ihre Wiesen gemäht werden, die Jäger und freiwillige Helfer suchen dann die Wiesen ab und holen Kitze heraus. Aber auch die Schule wurde aktiv.

Seit ein paar Jahren basteln Schüler der Kardinal-Döpfner-Schule Rehscheuchen, die dann von den Jägern an den Wiesen aufgestellt werden. Die Rehgeiß wird dadurch veranlasst, ihr Kitz aus der Wiese zu holen und an einem anderen Versteck abzulegen. In diesem Jahr wurde dieses Engagement mit der Auszeichnung „Kitzfreundlichste Gemeinde 2019/20“ gewürdigt, die Landrat Scherf verlieh. Die Sparkasse Miltenberg-Obernburg unterstützt diese Aktion. Am 6. Mai fand die Ehrung an der Mutterkapelle statt. Die Klassen 1b und 4a mit ihren Lehrerinnen Fr. Stadtmüller und Fr. Fecher, sowie Herrn Metz hatten in diesem Jahr gemeinsam Scheuchen gebastelt und waren nun zur Feierstunde und Übergabe eingeladen. Landrat Scherf würdigte das Engagement aller Beteiligten und überreichte der Gemeinde zwei Plaketten.

Die Helferinnen und Helfer erhielten zwei elektronische Kitzretter, Konrektor Fischer nahm für die Schule einen Scheck in Empfang. Auch Bürgermeister Eppig hob die gute Zusammenarbeit hervor und bedankte sich bei den Schülern mit einem Beitrag für die Klassenkasse. Konrektor Fischers besonderer Dank galt Frau Stenger, die sich seit Jahren für dieses Projekt einsetzt und seit langem Vorschülern und Grundschülern Wald und Natur im Rahmen von Exkursionen nahe- bringt. Nach der Übergabe der Rehscheuchen rundete ein Imbiss die Veranstaltung ab.

 

Nachtrag zum Welttag des Buches

Ein ganz kurzer Nachtrag zum Welttag des Buches.

Die Schüler waren zur Feier des Welttages des Buches im Buchkabinett in Obernburg und ließen sich dort einiges erklären. Auf dem Bild sind die Bücher eindeutig in der Überzahl.

Aktuelle Seite: Home Schulleben Grundschule