Lesenacht der Klasse 3a

Am 20. Dezember kamen am frühen Abend 14 aufgeregte Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a zurück in die Schule, um endlich an der lang ersehnten Lesenacht teilzunehmen. Nachdem alle Kinder ihr Nachtlager im freigeräumten Klassenzimmer aufgeschlagen hatten, konnte mit dem Abendprogramm begonnen werden. Zuerst lasen wir unsere Klassenlektüre „Mein 24. Dezember“ von Achim Bröger zu Ende. Anschließend begann die spannende Jagd nach dem kleinen Schulgeist. Mit Hilfe einer Lesespurgeschichte durch das gesamte Grundschulgebäude erlasen sich die Kinder immer neue Spuren, die sie letztendlich zu dem Gespenst führten, das in der Zwischenzeit eine Nachricht und eine kleine Belohnung für die Lesedetektive im Klassenzimmer hinterlassen hatte. Die Freude war groß! Ausgestattet mit einem Knicklicht begann nun die freie Lesezeit, in der die Kinder frei nach ihren Interessen Bücher und Texte lesen konnten. Mit Taschenlampen in die Schlafsäcke eingekuschelt lasen so alle Kinder. Um zu späterer Stunde etwas zur Ruhe zu kommen, wurde abschließend aus dem Buch „Die magische Lesenacht“ von Thomas Montasser vorgelesen. Nach und nach fanden schließlich alle Mädchen und Jungen in den Schlaf und wachten nach einer kurzen Nacht nicht weniger aufgeregt wieder auf. Nach dem Aufräumen des Klassenzimmers endete unsere Lesenacht mit einem gemeinsamen Frühstück im Klassenzimmer. Alle Beteiligten hatten große Freude an der Lesenacht, die ihren Beitrag zur Förderung der Lesemotivation bei den Schülerinnen und Schülern leistet.

Theater zum Jahresausklang

Am Mittwoch, den 18.12.2019 besuchten die Klassen 3a, 3b und 4b das Stadttheater in Aschaffenburg, um das Stück „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Michael Ende anzusehen. Schon während der Busfahrt war die Vorfreude groß und die Kinder konnten es kaum erwarten, endlich den Theatersaal betreten zu dürfen. Nach der etwa einstündigen Vorführung des Zaubermärchens über Umweltzerstörung fuhren die Klassen wieder gut gelaunt Richtung Schule zurück.

Viertklässler im Rathaus

Noch vor den Herbstferien erkundeten die Viertklässler die Aufgaben der Gemeinde im Rathaus. Unser Bürgermeister Roland Eppig beantwortete geduldig die Fragen der Kinder im großen Sitzungssaal, erklärte eingehend die Abläufe im Rathaus und für welche Anlässe wir Hilfe im Rathaus erhalten. Anschließend wurden in Gruppenarbeit Aufträge in den verschiedenen Ämtern und Büros erledigt, wobei die Mitarbeiter gefordert waren Hilfestellung zu leisten. Bepackt mit kindgerechtem Infomaterial als Geschenk ging es danach zurück in die Schule. Ein gewinnbringender Vormittag. Vielen Dank an alle Beteiligten.

Einlaufkinder beim TV Großwallstadt

Am vergangenen Samstag, den 28.09.19, trafen sich die Schüler aus der 4. Klasse in Elsenfeld beim Spitzenspiel des TV Großwallstadt gegen die SG Nußloch. Die KDS´ler liefen mit ihren Vorbildern vor knapp 1 200 Zuschauern ein und konnten so die tolle Atmosphäre aufnehmen. Die Kinder waren sichtlich begeistert und die eine oder andere Gänsehaut blieb nicht aus. Das Spiel wurde lautstark zusammen verfolgt. Am Ende stand ein deutlicher 34:21 Sieg auf der Anzeigetafel für den TVG. Sicher lag das auch an den sportlichen Einlaufkindern. Markus Eisenträger

Einschulung 2019/20

Wie jedes Jahr stehen plötzlich stolze Eltern, Großeltern und Erstklässler mit vollgepackten Schultüten auf dem Pausenhof der Kardinal Döpfner Schule. Der Tag begann mit einem gemeinsamen Gottesdienst, den ersten Schulstunden für die Kinder und Kaffee und Kuchen für die Eltern. Abschließend, auch das ist Tradition ließen, die Schüler wieder Luftballons mit selbstgebastelten Botschaften steigen.

Wir wünschen der Schülern der ersten Klassen ein wunderschönes erstes Schuljahr.

Aktuelle Seite: Home Schulleben Grundschule