Grundschul-Volleyballcup2019

Die Schüler der Klassen 3a, b, 4a und b der KDS spielten mit den Sportlehrern Frau Fecher und Herr Eisenträger beim diesjährigen Volleyballcup in Großheubach groß auf. Von knapp 50 teilnehmenden Mannschaften belegten wir einen tollen neunten Platz. Ihr habt eine starke und besonders faire Leistung gezeigt. Weiter so!

Von Eisenhüten und Langmessern

Die Schüler der vierten Klassen konnten letzte Woche für eine Stunde in das hohe Mittelalter eintauchen.

Zahlreichen Alltagsgegenstände wurden herumgereicht, vom tönernen Trinkbecher, über eine handgeschmiedete Schere bis zur Gürteltasche. Letzere war damals wirklich nützlich, denn Hosentaschen besaß so eine Hose vor rund 600 Jahren nicht. Freiwillige zum "versuchsweise Anziehen" der Kleidungsstücke gab es zuhauf, erst recht, als Rüstungsteile aus Kettengeflecht, ein wattierter Gambeson und ein Eisenhut die Runde machten. Mit den Schwertern und Dolchen, Beispiele für die Bewaffnung der Menschen im Mittelalter gingen die Schüler ehrfürchtig um. Am Ende der Stunde gaben die Kinder das Anschauungsmaterial ungern, aber glücklich zurück.

Besuch im Museum

Die vierten Klassen konnten am Dienstag das Heimatmuseum erkunden. Unter der sachkundigen Leitung von Herrn Markert betrachteten die Kinder Gegenstände alten Handwerks, wie Küfer, Wagner oder Schuster. Der schwere Amboss des Schmieds beeindruckte besonders. Stuben und die Küche des alten Hauses ermöglichten aber auch Einblick in das Alltagsleben früherer Zeit. Ein lohnender Unterrichtgang, der allen gefallen hat.

Besuch der Kläranlage in Elsenfeld 2018

Das Wetter hielt. Keiner wurde nass. Die Viertklässler konnten zum Abschluss des Themas „Wasserversorgung“ die Reinigung der Abwässer vor Ort in Augenschein nehmen. Anhand von Bildern und beim Rundgang zu den verschiedenen Stationen wurde noch einmal klar, was im Unterricht bereits vorbereitet wurde. Die anfängliche Skepsis einiger empfindlicher Nasen wich schnell der Erkenntnis „Alles halb so schlimm. Kein Grund zur Panik!“ Die freundlichen Herren vom Klärwerk nahmen auch den Ängstlichen die Scheu und das Frühstücksbrot schmeckte zur Halbzeit uneingeschränkt bei guter Luft. Ein interessanter Vormittag!

Ausflug der 3a zur Freiwilligen Feuerwehr Großwallstadt

Am 05.12.18 besuchte die 3a gemeinsam mit ihrem Lehrer Herrn Eisenträger die Freiwillige Feuerwehr Großwallstadt. Herr Kroth, Mitglied bei der FFW, erwartete uns bereits. Er berichtete uns viel Interessantes über die Arbeit der Feuerwehr und zeigte das komplette Feuerwehrhaus. Die Kinder erfuhren z. B., dass die Feuerwehrmänner der FFW jeden Tag normal zur Arbeit gehen (abseits der Feuerwehr). Im Falle eines Einsatzes verlassen sie sofort ihre Arbeitsstelle und sind binnen 2 bis 3 Minuten im Feuerwehrhaus. Blitzschnell ziehen sie sich um, so dass sie spätestens nach 6 bis 7 Minuten am Einsatzort sind, um zu helfen. Und das die Feuerwehr dieses Jahr schon fast 70 Mal ausrücken musste. Da die Schüler das Thema „Feuer“ im Heimat- und Sachunterricht bereits behandeln, wussten sie z. B. bereits, dass man sich bei Rauchentwicklung kein Tuch vor den Mund halten soll, sondern stattdessen flach auf den Boden legen muss, da der Rauch nach oben steigt und welche Aufgaben die Feuerwehr hat. Unser Hausmeister und Feuermann Herr Scherer zeigte uns ein Feuerwehrauto und dessen Bestandteile. Wir durften sogar mit einem Schlauch Wasser spritzen und die stellten fest, dass die Feuerwehrmänner ganz schön viel Kraft brauchen. Zum Schluss ließ Herr Scherer noch die Sirene erklingen- ganz schön laut war das!

Vielen Dank an die Feuerwehr Großwallstadt und besonders an Herrn Kroth und Herrn Scherer für einen gelungenen und praxisorientierten Vormittag.

Aktuelle Seite: Home Schulleben Grundschule